Benedikt Vermeer 

Der LiteraturKeller begeistert seine Zuschauer jede Woche mit Theater und Literatur der besonderen Art. Als Begrüßung gibt es Wein oder Sekt – und nach der Vorstellung bezahlen man, soviel dies einmalige Erlebnis einem wert war! Seit 6 Jahren spielen Gala Z und Benedikt Vermeer Theaterstücke, Biographien, Prosa und Poesie von Busch, Hoffmann, Zweig, Goethe, Tucholsky, Heine, Dickens, Casanova, Sarah Bernhardt, Eugen Roth u.v.a. – lebendig, humorvoll, dramatisch und leidenschaftlich. Die ganz besondere, persönliche Atmosphäre eines ehemaligen Weinkellers von 1870 und der exquisite Charakter unseres kleinen Theaters ziehen immer mehr Kulturbegeisterte aus ganz Deutschland an.

Gebiet: Theater, Rezitation, klassische Literatur, im eigenen Haus wie auch für Geburtstage, Feiern etc.

Kontakt


Künstlername:

 Telefon: 0421-7926586

Mobil: 0177-3136323

Mail: info@literaturkeller-bremen.de

Web: literaturkeller-bremen.de

Facebook: facebook.com/pages/Literaturkeller-Bremen

Sonstiges: Schildstr. 21 28203 Bremen Bahnen 2,3 + 10 Sielwall

 

 

Netzwerk


Theater:

Gruppen: 

Produktionen: „Faust“ (nach J.W. von Goethe) „Eugen Roth: Das Menschentier“ *Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit* „Wilhelm Busch“ „Die Feuerzangenbowle“ „Herz der Finsternis“ (nach Joseph Conrad) „Scrooge“ (Charles Dickens) „Die wunderbare Welt des Hans Christian Andersen“ „Der Geisterseher“ (Friedrich Schiller) „Mata Hari“ „Ich! Sarah Bernhardt …“ „Sunset Boulevard“ „Casanova!“ „Venus im Pelz“ (nach Leopold von Sacher-Masoch) „Morbus rossica – Tod per Annonce“ „Florentinische Nächte“ (Marina Zwetajewa) „In Vino Veritas“ „Schauergeschichten“ „Ach, Musik!“ „Ach, Liebe!“ Erich Kästner: „Die Dreizehn Monate“ & Anna Markowa an der Violine