Login
Username oder E-Mail-Adresse: Passwort: | vergessen?
Angemeldet bleiben
Username oder E-Mail-Adresse

Account übertragen

Username oder E-Mail-Adresse: Passwort:
Neuer Username:
Angemeldet bleiben
Zum Studiunity Login
Sprache
de
en
Kontakt
Sprache
de
en
Kontakt

KINDERTHEATHER_ NETZWERK/ LÜTTE DIALOGE

Wir freuen uns, dass vier Lütte Dialoge im Juli und August stattgefunden haben und sich Akteur:innen der freien Szene für Junges Theater in den künstlerischen Austausch begaben.


Julia Klein, Tinka Klindtwort und Perdita Krämer erforschten die "Plots jenseits der Held:innenreise". Für sie ist der Dialog "eine Chance ergebnisoffen miteinander zu arbeiten und aus dem künstlerischen Tun heraus Projektideen zu entwickeln. Mit der Feststellung, dass wir uns alle schon immer mal mit dem Thema Plots befassen wollten und alleine im Alltag nicht die Zeit dafür finden, kam ein klarer inhaltlicher Ausgangspunkt hinzu."

Lena Kießling, Ludmilla Euler und Ruth Podlich beschäftigten sich mit dem Thema "UnArt EigenSinn". Für sie steht im Mittelpunkt, dass sie  "gemeinsam spielen! Und herausfinden, wo uns Kommunikation, Spiel und Erfahrungen hin tragen. Und wie wir all dies bündeln können, um es, unserem Beruf der Darstellenden Künstlerinnen gerecht werdend, präsentieren zu können."


Marion Witt, Linda Baumert und Alexandra Benthin stellten den Dialog unter das Motto "Ein Zusammenspiel der Künste". Für sie ist es wichtig, "Ansätze zu suchen, die Geschichten, Emotionen und Situationen über die Sprache hinaus mit Bewegung, Musik und Bildern zu erzählen und diese Formen sinnstiftend und ästhetisch ineinander zu verweben."

Silke Bollhorst, Sissi Zängerle und Martin Leßmann rückten die "Momo Dialoge" in den Vordergrund. Sie planen "Momo als transkulturelles Theaterstück mit Jugendlichen mit Flucht-und /oder Migrationshintergrund und möchten im Rahmen von `Lütte Dialoge` Grundsätze bearbeiten, erkennen und mit unterschiedlicher Rollenverteilung Essenzen herausarbeiten und diskutieren."

Ein Austausch unter Kolleg:innen über die Prozesse in den Dialogen, findet am Freitag, 02.09.2022 um 10.00h im Bremer Kriminaltheater statt. Wir freuen uns auf reges Interesse und produktive Erkenntnisse.


Das war die Ausschreibung für die Lütten Dialoge / Frist endete am 06. Mai 2022

AUSSCHREIBUNG // LÜTTE DIALOGE

 
Im Rahmen des Projekts kindertheater_netzwerk des LAFDK Bremen soll ein auf die Bedürfnisse der Szene zugeschnittenes Mentoring-Programm zur Förderung des Austauschs mit dem Fokus auf neue Herangehensweisen und Formen initiiert werden.
 
DAS PROGRAMM // vier Tage – vier Dialoge – drei Kolleg:innen
Vier Tage sollen in vier Dialogen jeweils drei Kolleg:innen miteinander zu einem Thema arbeiten, wobei zwei Personen aktiv für einen Produktions-/Arbeitsprozess in Dialog treten und eine Person diesen Prozess in der Rolle als Mentor:in mit einem konzeptionellen Regie-Dramaturgie-Blick von außen begleitet, den Prozess mitgestaltet und dokumentiert. Die Akteur:innen können sich dabei in ihren unterschiedlichen Arbeitsweisen und ästhetischen Formen kennenlernen.

Voraussetzungen

Bewerben können sich Dreierpaare, die
-       professionell in den freien darstellenden Künsten aktiv sind
-       aus verschiedenen künstlerischen Sparten kommen
-       für das Junge Publikum produzieren
-       sich in der praktischen Arbeit bisher noch nicht aktiv begegnet sind
-       künstlerisch im Land Bremen und umzu ansässig und / oder tätig sind

Honorar
Pro Person vergüten wir die Lütten Dialoge mit 600,- (brutto)
 
Der Zeitraum
Zwischen dem 11. Juli und 28. August 2022 arbeiten die Künstler:innen zusammen.
Die Ergebnisse der vier Dialoge werden am 02. September 2022 um 10.00 Uhr in einer Werkschau im Bremer Kriminal Theater gezeigt und mit Fachpublikum im Anschluss diskutiert, konzeptionell beleuchtet und damit auf den Weg einer konkreten Weiterbearbeitung gebracht.
 
Fristen & Termine
Einreichung eines Kurzkonzepts: 06. Mai 2022 (23:59 Uhr).
Bei mehr als vier Konzepten entscheidet das Los.
 
Folgende Produktionszeiträume und -Orte sind vorgesehen:
30.06. – 03.07.                       Theater im Volkshaus und Theaterkontor
04.07. – 07.07.                       Bremer Kriminal Theater und piccolo teatro Bremerhaven
04.07. – 09.07.                       vier aneinanderhängende Tage in der Ladestraße n. Absprache
 
Präsentation der vier Dialoge vor Fachpublikum: 02. September 2022 um 10.00 Uhr


 

 
 
x
Username:
Passwort: