Login
Username oder E-Mail-Adresse: Passwort: | vergessen?
Angemeldet bleiben
Username oder E-Mail-Adresse

Account übertragen

Username oder E-Mail-Adresse: Passwort:
Neuer Username:
Angemeldet bleiben
Zum Studiunity Login
Sprache
de
en
Kontakt
Sprache
de
en
Kontakt

TANZ_NETZWERK /
WORKSHOPS


Über das Jahr verteilt laden wir nationale und internationale Tänzer:innen und Choreograf:innen für Workshops ein.
Die Workshops setzen neue Impulse für die Bremer Tanzschaffenden.
Darüber hinaus dienen sie der wechselseitigen künstlerischen Anregung und weiterführenden Qualifizierung sowohl aufseiten der Workshopleiter:innen als auch der Teilnehmer:innen.

Die kostenlosen Workshops richten sich an alle professionellen Tänzer:innen im Land Bremen. Durch die Begrenzung der Teilnehmer:innenzahl ist eine Anmeldung unter folgendem Link notwendig: Anmeldung


Ankündigung Workshops


"THE DEVINE C*NTY"
BECUNTING COLLECTIVE: BLACK PEARL, MANDHLA NDUBIWA & PASCAL SCHMIDT

13. Juni 2022 // 10 bis 13 Uhr //Rehearsal stage tanzbar_bremen e.V. // Häschenstraße 17 // Bremen


The workshop will be a short introduction and synopsis of the Ballroom scene with theoretical and practical elements. The theoretical part will look at the history of the ballroom scene, its impact on dance, core elements of the art form as well as key factors that give passion and meaning to movements that will be elaborated in practical exercises (femme choreography, ballroom category: vogue femme). It is the hope that at the end of this workshop, an essential idea around influences as well as the Queer Trans BIPOC* legacy is understood and realised.

Anmeldung



Vergangene Workshops

Niv Sheinfeld & Oren Laor


10. Mai 2022 / Niv Sheinfeld & Oren Laor

10.00 bis 12.30 Uhr Tanzwerk Bremen, Schildstraße 12-19

look and respond

Das israelische Duo NIV SHEINFELD und OREN LAOR gibt Einblicke, wie sie anhand von Spiel und Impro- visationstraining ihre Stücke gemeinsam mit den Tänzer*innen entwickeln. Im Fokus ihres Workshops liegt daher das Üben, genau zu schauen und zu reagieren. Sich von den physischen und performativen Vorschlägen der Tänzer*innen im Raum inspirieren zu lassen bzw. selber als Inspirationsquelle zu dienen.

Foto oben von Niv Sheinfeld & Oren Laor, by Efrat Mazor

Vanessa Goodman
08. Mai 2022 / Vanessa Goodman
09.00 bis 11.30 Uhr Tanzwerk Bremen, Schildstraße 12-19

What is real and what is imagined?

Die kanadische Tänzerin und Choreografin VANESSA GOODMAN erforscht, was real und was imaginär ist, und spielt mit den Möglichkeiten des Körpers, seinen anatomischen Systemen und Zuständen. Nach einem sanften Einstieg erschließen systematische physische Aufgaben die sequenzielle Organisation der Bewegung im Körper.


das Foto oben zeigt Vanessa Goodman, by David Cooper

Brian Mendez
06. Mai 2022 / Brian Mendez
etage (großer Raum), Bahnhofstraße 12, 28195 Bremen

Voguing

Voguing wurde in den 1980er Jahren von der queeren latein- und afroamerikanischen Ballroom- szene in Harlem, New York entwickelt. BRIAN MENDEZ, Tänzer in DOG RISING der kanadischen Choreografin Clara Furey, ist auch für seine Voguing-Technik bekannt. In seinem Workshop unterrichtet er die fünf wesentlichen Elemente dieses Tanzstils.

Das Foto oben zeigt Brian Mendez


Action Theater / Sten Rudstrom














20. Februar 2022/ Sten Rudstrom
15.00 bis 18.00 Uhr Schaulust Bremen, Beim Handelsmuseum 9


Action Theater

Introduction: Action Theater performance training is an improvisational body-based methodology. The training helps dancers expand their physical forms and inhabit those forms with humanity. Through the practice of working solo and with partners, Action Theater develops a better understanding of ensemble architecture, the use of space and composition. Action Theater work returns the dancer back to her body, broadens the range and quality of her movement. It develops a unique and idiosyncratic vocabulary, frees the individual and brings each performer to a fresh, new relationship with their movement.
Feldenkrais Method (R) / Paul Pui Wo Lee












26. März 2022 / Paul Pui Wo Lee
15.00 bis 18.00 Uhr Tanzwerk Bremen, Schildstraße 12-19

Composing artistry from clarifying directional access

We can view our expression and communication as a composition of directional choices, and there are some directions - certain blindspots - that we don't normally access not for a lack of desire, but because we just might not yet know how to organise ourselves to get there.
The Feldenkrais Method® has this wonderful ability to help people realise a more accurate sensibility of the collaborative potential between all their anatomical parts to have a more well-rounded access into space. This clarification of the "self-image" will then serve as a dependable compass for spatial orientation to help with the crafting of one's artistic voice through movement composition, dance, and it will also provide another type of "skeleton" for further movement generation and research. 



Unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz und dem Senator für Kultur der Freien Hansestadt Bremen.




 
 
x
Username:
Passwort: