Login
Username oder E-Mail-Adresse: Passwort: | vergessen?
Angemeldet bleiben
Username oder E-Mail-Adresse

Account übertragen

Username oder E-Mail-Adresse: Passwort:
Neuer Username:
Angemeldet bleiben
Zum Studiunity Login
Sprache
de
en
Kontakt
Sprache
de
en
Kontakt

AKTUELLES/
ALTE Veran­staltungen

  • 2024
  • Juni
  • Begann am 17.06.2024 um 09:00 Uhr

    Zentrum für Kunst (Tabakquartier), Hermann-Ritter-Str. 108 E

    Das offene Profitraining richtet sich an professionelle Tänzer:innen im Land Bremen. Die Anmeldung zum Profitraining ist notwendig. Das Training findet statt, wenn mindestens 3 Anmeldungen vorliegen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Es gibt eine begrenzte TeilnehmendenzahlDie Anmeldung sollte möglichst bis 48 Stunden vor dem Profitraining erfolgen. Falls ihr absagen müsst, schreibt uns bitte mindestens 3 Tage vor dem Profitraining eine Email an: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    Wir freuen uns auf euch!

    ---

    The open professional dance class is aimed at professional dancers in Bremen. Registration for professional training is necessary. Please register up to 48 hours before the class. The class will only take place if there are at least 3 registrations. There is a fee of 5 euros for LAFDK members and 10 euros for non-members. Please bring the money in cash to the class. Alternatively, you can buy discounted 5 tickets at our office in advance.

    There is a limited number of participants. If you have to cancel, please send us an email at least 3 days before the class to: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    We look forward to seeing you!

    Veröffentlicht am 31. Jan 2024 um 14:29 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 14. Feb 2024 um 10:33 Uhr)
    0Kommentare
    176
  • Begann am 12.06.2024 um 09:00 Uhr

    Zentrum für Kunst (Tabakquartier), Hermann-Ritter-Str. 108 E

    Das offene Profitraining richtet sich an professionelle Tänzer:innen im Land Bremen. Die Anmeldung zum Profitraining ist notwendig. Das Training findet statt, wenn mindestens 3 Anmeldungen vorliegen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Es gibt eine begrenzte TeilnehmendenzahlDie Anmeldung sollte möglichst bis 48 Stunden vor dem Profitraining erfolgen. Falls ihr absagen müsst, schreibt uns bitte mindestens 3 Tage vor dem Profitraining eine Email an: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    Wir freuen uns auf euch!

    ---

    The open professional dance class is aimed at professional dancers in Bremen. Registration for professional training is necessary. Please register up to 48 hours before the class. The class will only take place if there are at least 3 registrations. There is a fee of 5 euros for LAFDK members and 10 euros for non-members. Please bring the money in cash to the class. Alternatively, you can buy discounted 5 tickets at our office in advance.

    There is a limited number of participants. If you have to cancel, please send us an email at least 3 days before the class to: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    We look forward to seeing you!
    Veröffentlicht am 14. Feb 2024 um 10:33 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 14. Feb 2024 um 10:33 Uhr)
    0Kommentare
    179
  • Begann am 11.06.2024 um 15:00 Uhr

    Im theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

    Wie bereits in der Mitgliederversammlung angekündigt und auch von vielen Mitgliedern gewünscht, soll der Preis der freien darstellenden Künste konzeptuell neu aufgesetzt werden. Wir freuen und sehr, mit allen Interessierten in diesen Prozess einzusteigen und gemeinsam darüber nachzudenken, wie sich der Preis in Zukunft gestaltet.

    Dazu laden wir für einen zweiten Termin am Dienstag, 11.06. von 15 -17 Uhr ins theaterkontor ein.

    Meldet euch bitte zur Veranstaltung über das unten stehende Feld an.
    Veröffentlicht am 15. Mai 2024 um 17:35 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 7. Jun 2024 um 09:35 Uhr)
    0Kommentare
    118
  • Begann am 05.06.2024 um 17:00 Uhr

    Kreativ.Raum.Börse Dresden, Wilsdrufferstraße 16, 01067 Dresden

    Mit CARE ABOUT nimmt das TanzNetzDresden in Kooperation mit dem tanz_netzwerk_bremen (LAFDK Bremen) und in Zusammenarbeit mit der regionalen Szene Sachsen die Bedürfnisse von Künstler:innen in den freien Darstellenden Künsten zu Care-Arbeit in den Blick und erarbeitet ein Konzept für nachhaltige Festivalstrukturen in Dresden.

    CARE ABOUT thematisiert die Frage nach der Care-Arbeit in den Freien Darstellenden Künsten und versteht den Begriff des Sorge-Tragens dabei absichtlich weit. Care-Arbeit steht für Elternschaft, Pflege von Angehörigen sowie die Sorge um sich selbst (Altersvorsorge, Pflegeversicherung etc.). Alles Themen, die in der schnellen und prekären Produktionslogistik der Freien Kunst oft vernachlässigt werden und nicht zuletzt Gründe sind, weshalb spannende und professionelle Künstler:innen ihre Arbeit vorzeitig beenden. Mit den Veranstaltungen CARE ABOUT your local scene wollen wir eine Plattform bieten, auf der sich Kolleg:innen untereinander zu Fragen der Care-Arbeit austauschen und durch Inputs von Expert:innen Strategien zur Selbsthilfe kennenlernen.

    Ein weiterer Bestandteil von CARE ABOUT ist die Sorge um die jeweilige lokale Tanzszene. Im Rahmen des Formats CARE ABOUT your local scene möchten wir das Potential und die Möglichkeit eines neuen Tanzfestivals für Dresden aktiv diskutieren. Dafür braucht es gebündelte Expertise und überregionalen Austausch. Gemeinsam mit dem tanz_netzwerk_bremen und weiteren Initiativen soll sich über Best Practice Beispiele, nachhaltige Strukturen, den Festivalbegriff von heute und mögliche Kooperationen ausgetauscht werden. So möchten wir als Verbund der Freien Szene ein nachhaltiges Festivalformat entwickeln, das den regionalen Künstler:innen zu mehr inter/nationaler Sichtbarkeit verhilft und im gleichen Maße die Stadtgesellschaft einbezieht.


    Für max. drei Teilnehmende aus Bremen stehen eine Aufwandsentschädigung, Reisekosten und eine Unterkunft zur Verfügung. Wer teilnehmen möchte, schickt bitte bis zum 08. Mai eine Email an tanznetzwerk@lafdk-bremen.de.


    CARE ABOUT ist ein Projekt von TanzNetzDresden in Kooperation mit tanz_netzwerk_Bremen (LAFDK Bremen) und wird gefördert von Fonds Darstellende Künste, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Landeshauptstadt Dresden
    in Kooperation mit:
    “Fensterblicke auf Tanzgeschicke. Ein Monat Tanz in Dresdens Innenstadt”, ein Projekt von Seraphine Detscher und Wiebke Bickhardt
    im Rahmen von Kreativ.Raum.Börse, ein Projekt von Wir gestalten Dresden - Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft e. V., Kunstverein Dresden - Darstellung zukunftsweisender nationaler und internationaler Gegenwartskunst in Dresden
    Kreativ.Raum.Börse wird gefördert von: Zukunftsfähige Innenstädte und Dresden

    Foto: Frank Scheffka
    Veröffentlicht am 17. Apr 2024 um 12:09 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 17. Apr 2024 um 14:58 Uhr)
    0Kommentare
    95
  • Begann am 05.06.2024 um 09:00 Uhr

    Zentrum für Kunst (Tabakquartier), Hermann-Ritter-Str. 108 E


    Das offene Profitraining richtet sich an professionelle Tänzer:innen im Land Bremen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und Studierende sowie 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Es gibt eine begrenzte Teilnehmendenzahl. Falls ihr absagen müsst, schreibt uns eine Email an: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    Wir freuen uns auf euch!

    ---

    The open professional dance class is aimed at professional dancers in Bremen. There is a fee of 5 euros for LAFDK members and students and 10 euros for non-members. Please bring the money in cash to the class. Alternatively, you can buy discounted 5 tickets at our office in advance.

    There is a limited number of participants. If you have to cancel, please send an email to: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    We look forward to seeing you!


    Veröffentlicht am 14. Feb 2024 um 12:36 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 10. Apr 2024 um 11:48 Uhr)
    0Kommentare
    172
  • Begann am 05.06.2024 um 09:00 Uhr

    Kreativ.Raum.Börse Dresden, Wilsdrufferstraße 16, 01067 Dresden

    Mit CARE ABOUT nimmt das TanzNetzDresden in Kooperation mit dem tanz_netzwerk_bremen (LAFDK Bremen) und in Zusammenarbeit mit der regionalen Szene Sachsen die Bedürfnisse von Künstler:innen in den freien Darstellenden Künsten zu Care-Arbeit in den Blick und erarbeitet ein Konzept für nachhaltige Festivalstrukturen in Dresden.

    CARE ABOUT thematisiert die Frage nach der Care-Arbeit in den Freien Darstellenden Künsten und versteht den Begriff des Sorge-Tragens dabei absichtlich weit. Care-Arbeit steht für Elternschaft, Pflege von Angehörigen sowie die Sorge um sich selbst (Altersvorsorge, Pflegeversicherung etc.). Alles Themen, die in der schnellen und prekären Produktionslogistik der Freien Kunst oft vernachlässigt werden und nicht zuletzt Gründe sind, weshalb spannende und professionelle Künstler:innen ihre Arbeit vorzeitig beenden. Mit den Veranstaltungen CARE ABOUT your local scene wollen wir eine Plattform bieten, auf der sich Kolleg:innen untereinander zu Fragen der Care-Arbeit austauschen und durch Inputs von Expert:innen Strategien zur Selbsthilfe kennenlernen.

    Ein weiterer Bestandteil von CARE ABOUT ist die Sorge um die jeweilige lokale Tanzszene. Im Rahmen des Formats CARE ABOUT your local scene möchten wir das Potential und die Möglichkeit eines neuen Tanzfestivals für Dresden aktiv diskutieren. Dafür braucht es gebündelte Expertise und überregionalen Austausch. Gemeinsam mit dem tanz_netzwerk_bremen und weiteren Initiativen soll sich über Best Practice Beispiele, nachhaltige Strukturen, den Festivalbegriff von heute und mögliche Kooperationen ausgetauscht werden. So möchten wir als Verbund der Freien Szene ein nachhaltiges Festivalformat entwickeln, das den regionalen Künstler:innen zu mehr inter/nationaler Sichtbarkeit verhilft und im gleichen Maße die Stadtgesellschaft einbezieht.


    Für max. drei Teilnehmende aus Bremen stehen eine Aufwandsentschädigung, Reisekosten und eine Unterkunft zur Verfügung. Wer teilnehmen möchte, schickt bitte bis zum 08. Mai eine Email an tanznetzwerk@lafdk-bremen.de.


    CARE ABOUT ist ein Projekt von TanzNetzDresden in Kooperation mit tanz_netzwerk_Bremen (LAFDK Bremen) und wird gefördert von Fonds Darstellende Künste, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Landeshauptstadt Dresden
    in Kooperation mit:
    “Fensterblicke auf Tanzgeschicke. Ein Monat Tanz in Dresdens Innenstadt”, ein Projekt von Seraphine Detscher und Wiebke Bickhardt
    im Rahmen von Kreativ.Raum.Börse, ein Projekt von Wir gestalten Dresden - Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft e. V., Kunstverein Dresden - Darstellung zukunftsweisender nationaler und internationaler Gegenwartskunst in Dresden
    Kreativ.Raum.Börse wird gefördert von: Zukunftsfähige Innenstädte und Dresden

    Foto: Frank Scheffka
    Veröffentlicht am 17. Apr 2024 um 12:09 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 17. Apr 2024 um 14:58 Uhr)
    0Kommentare
    95
  • Begann am 04.06.2024 um 16:30 Uhr

    Studio im theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

    In dem jüngsten Netzwerk des LAFDK vernetzen sich die Akteur:innen, die im Bereich Sprechtheater / Schauspiel arbeiten. Schauspieler:in, Performer:in, Regisseur:in, Autor:in, etc. lernen sich besser kennen und organisieren gemeinsam niedrigschwellige Austauschformate. Dabei geht es nicht nur um die Vernetzung untereinander, sondern auch darum, die künstlerische Zusammenarbeit zu fördern, konstruktiv miteinander über Kunst zu sprechen, Weiter- und Fortbildungen zu organisieren und die Antragslage des Sprechtheaters in Bremen zu verbessern und eine andere Aufmerksamkeit auf diesen Bereich zu lenken.

    Trainingsreihe mit Agnes Hublitz: Stimmbildung / Sprecherziehung
    -Atmung
    -Lösen von Kehl- und Atemspannung, reflektorische Luftergänzung.
    -Resonanz
    -Erfahren und nutzen der eigenen Resonatoren.
    -Artikulation
    -freie Beweglichkeit und Unabhängigkeit von Kiefer und Zunge
    -Phonetisches Arbeiten
    -Lautbildung unter dem Aspekt der Genauigkeit, sowie der Lautcharaktere.
    -Pausengestaltung
    -Gestalten der Sprechpausen durch Atemspannung / Atemlösen

    Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und Studierende sowie 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Anmeldung bitte über das unten stehende Feld.
    Veröffentlicht am 15. März 2024 um 11:39 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 19. März 2024 um 13:09 Uhr)
    0Kommentare
    87
  • Begann am 04.06.2024 um 09:00 Uhr

    Kreativ.Raum.Börse Dresden, Wilsdrufferstraße 16, 01067 Dresden

    Mit CARE ABOUT nimmt das TanzNetzDresden in Kooperation mit dem tanz_netzwerk_bremen (LAFDK Bremen) und in Zusammenarbeit mit der regionalen Szene Sachsen die Bedürfnisse von Künstler:innen in den freien Darstellenden Künsten zu Care-Arbeit in den Blick und erarbeitet ein Konzept für nachhaltige Festivalstrukturen in Dresden.

    CARE ABOUT thematisiert die Frage nach der Care-Arbeit in den Freien Darstellenden Künsten und versteht den Begriff des Sorge-Tragens dabei absichtlich weit. Care-Arbeit steht für Elternschaft, Pflege von Angehörigen sowie die Sorge um sich selbst (Altersvorsorge, Pflegeversicherung etc.). Alles Themen, die in der schnellen und prekären Produktionslogistik der Freien Kunst oft vernachlässigt werden und nicht zuletzt Gründe sind, weshalb spannende und professionelle Künstler:innen ihre Arbeit vorzeitig beenden. Mit den Veranstaltungen CARE ABOUT your local scene wollen wir eine Plattform bieten, auf der sich Kolleg:innen untereinander zu Fragen der Care-Arbeit austauschen und durch Inputs von Expert:innen Strategien zur Selbsthilfe kennenlernen.

    Ein weiterer Bestandteil von CARE ABOUT ist die Sorge um die jeweilige lokale Tanzszene. Im Rahmen des Formats CARE ABOUT your local scene möchten wir das Potential und die Möglichkeit eines neuen Tanzfestivals für Dresden aktiv diskutieren. Dafür braucht es gebündelte Expertise und überregionalen Austausch. Gemeinsam mit dem tanz_netzwerk_bremen und weiteren Initiativen soll sich über Best Practice Beispiele, nachhaltige Strukturen, den Festivalbegriff von heute und mögliche Kooperationen ausgetauscht werden. So möchten wir als Verbund der Freien Szene ein nachhaltiges Festivalformat entwickeln, das den regionalen Künstler:innen zu mehr inter/nationaler Sichtbarkeit verhilft und im gleichen Maße die Stadtgesellschaft einbezieht.


    Für max. drei Teilnehmende aus Bremen stehen eine Aufwandsentschädigung, Reisekosten und eine Unterkunft zur Verfügung. Wer teilnehmen möchte, schickt bitte bis zum 08. Mai eine Email an tanznetzwerk@lafdk-bremen.de.


    CARE ABOUT ist ein Projekt von TanzNetzDresden in Kooperation mit tanz_netzwerk_Bremen (LAFDK Bremen) und wird gefördert von Fonds Darstellende Künste, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Landeshauptstadt Dresden
    in Kooperation mit:
    “Fensterblicke auf Tanzgeschicke. Ein Monat Tanz in Dresdens Innenstadt”, ein Projekt von Seraphine Detscher und Wiebke Bickhardt
    im Rahmen von Kreativ.Raum.Börse, ein Projekt von Wir gestalten Dresden - Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft e. V., Kunstverein Dresden - Darstellung zukunftsweisender nationaler und internationaler Gegenwartskunst in Dresden
    Kreativ.Raum.Börse wird gefördert von: Zukunftsfähige Innenstädte und Dresden

    Foto: Frank Scheffka
    Veröffentlicht am 17. Apr 2024 um 12:03 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 17. Apr 2024 um 14:57 Uhr)
    0Kommentare
    115
  • Begann am 03.06.2024 um 15:00 Uhr

    Online Workshop mit Rechtsanwältin Laura Rhotert, im Rahmen vom Vertragspool

    Im ersten Teil des Workshops geht Laura Rhotert auf den Schwerpunkt Ausfallregeln und Kündigung ein. Im zweiten Teil wird der Vertrag live angepasst, wobei es immer wieder Breakout-Räume geben wird, in denen die Teilnehmer:innen gemeinsam Vertragsabschnitte anpassen und anschließend Fragen dazu in der großen Runde des Workshops besprechen können.

    Anmeldung über das unten stehende Feld erforderlich, die Plätze sind begrenzt!
    Veröffentlicht am 22. Feb 2024 um 16:23 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 22. Feb 2024 um 16:24 Uhr)
    0Kommentare
    123
  • Begann am 01.06.2024 um 11:00 Uhr
    Credits: Falk Messerschmidt

    Theaterstudio Lade1, Ladestraße 1, 28197 Bremen

    Hiermit laden wir euch herzlich zur dreiteiligen Workshopreihe “you are warmly invited” ein!
    Darin wollen wir Methoden und Tools teilen, wie man im Kollegialen über künstlerische Prozesse sprechen kann. Wir wollen einen Raum schaffen, in dem gezielt Raum für Sprechen über Kunst, Erlernen neuer Methoden und voneinander Lernen geschaffen wird. Die drei verschiedenen Formate sind aufeinander aufgebaut und als Workshop / Practice Sharing von und für Kolleg:innen konzipiert. Natürlich ist es auch möglich, an einzelnen Terminen teilzunehmen. Wir freuen uns auf den Austausch mit euch.
     

    Workshop 1 von 3 am 01.06.2024 von 11 bis 15 Uhr

    Im Theaterstudio des Kulturzentrums Schlachthof, Ladestraße 1, 28197 Bremen
    Moderation: Laila Grümpel und Nora Frohmann der Initiative you are warmly invited
    Teilnahme: Unkostenbeteiligung: 25€ / 10€ für Verbandsmitglieder. Da die Teilnehmer:innenzahl auf 25 Personen begrenzt ist, bitten wir euch um Anmeldung über das untenstehende Feld.
     
    Der Workshop gibt Gelegenheit, Einblick in einen künstlerischen Arbeitsstand zu nehmen und über Reflexion und Feedback in einen gemeinsamen Austausch zu treten. Interessierte Kunst- und Kulturschaffende und Kompliz:innen der Freien Darstellenden Künste sind dazu eingeladen, Ideen und Material im Entstehen zu erleben, die gemeinsamen Erfahrungen zu teilen und im moderierten Gespräch zu reflektieren. Das kollektive Feedback wird über Fragen angestoßen und führt zu einem Austausch über affektive Erfahrungen und präzise Beobachtung: Was habe ich gesehen, wie hat es auf mich gewirkt, was denke ich darüber? Mit ihrer Expertise tragen die Teilnehmenden maßgeblich zur Weiterarbeit ihrer Kolleg:innen bei und lernen Methoden, um strukturiert und wertschätzend über Kunst zu sprechen.

    In „landscape of lost particles“ arbeitet das Choreograf:innen Duo Kattalin Mitxelena Newiger & Katze Greeven zu der Angst vor Zerstörung und dem darin liegenden Lustmoment der Ungewissheit. Der Bühnenraum: ein Darm, unser Verdauungssystem. Unser innerster Spiegel des Artensterbens. Das Mikrobiom darin stirbt aus, während unser Lebensraum an Komplexität verliert. Sie suchen nach einem Szenario zwischen Lust und Ekel, einer Tropfsteinhöhle aus Angst, Wut, Lust, Scham und Vergnügen. Dünndarm, Dickdarm, Darmzotten und Kot rollen und entrollen sich in ihren Bewegungen. Sie zersetzen Choreografien, zerteilen Rhythmen und Narrative, transformieren den Bühnenraum stellvertretend für das, was nicht gesehen werden will: Sie begleiten das Publikum bei dem Weg durch das Innere der Performer:innen. Mithilfe von Bewegung und Sprache entsteht ein Dialog aus dem Darminneren.
    Es geht um die Frage: Wie leben, wie tanzen, wie kacken, in einer Welt, in der alles auseinanderfällt? Der Umwandlungsvorgang im Darm wird als Dramaturgie der Zersetzung zu einem Sinnbild für eine aus den Fugen geratenen Welt.

    Die Initiative »you are warmly invited« (YAWI) wurde 2019 von Alisa Hecke und Angelika Waniek in Leipzig ins Leben gerufen, um Künstler:innen zu verschiedenen Zeitpunkten zu ermöglichen, über den jeweiligen Arbeitsstand in Austausch zu kommen. Ziel dieses Austauschs ist es, unterschiedliche Perspektiven auf die Arbeit einzunehmen, z.B. als Zuschauer:in, Bühnenbildner:in, Dramaturg:in etc. Der konstruktive und kritische Austausch über Entwicklungen und Umsetzungen wird in diesem Format gefördert. Vor allem der Austausch zwischen den Künstler:innen-Generationen und verschiedenen Arbeitsbiografien soll mit diesem Gesprächsformat gestärkt werden. Darüber hinaus wird der Blick auf die eigene Arbeit durch eine tiefgehende Auseinandersetzung mit zentralen Thematiken erweitert. Weitere Informationen: www.youarewarmlyinvited.com


    Weiterführung: Workshops 2 und 3

    Die Veranstaltungsreihe you are warmly invited des LAFDK in Kooperation mit der gleichnamigen Initiative wird weitergeführt, am 31.08. mit einem Format zum gegenseitigen Practice Sharing „Showing the Process“ und am 23.11.2024 mit dem Workshop "Publikumsinvolvierung im künstlerischen Prozess”. Darin sollen Methoden zur Entwicklung und Initiierung von Feedbackgesprächen vor und nach Aufführungen geteilt, probiert und für die eigene Arbeit nutzbar gemacht werden. Damit schließen wir an die bereits stattgefundenen YAWI-Workshops des LAFDK von 2022 und 2023 an und gehen dabei auf die Bedarfe ein, die sich jeweils von Termin zu Termin ergeben. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen.  


    Das Team von "You are warmly invited"

    Alisa Hecke (Berlin) ist Produzentin und Kuratorin für Performing Arts. Sie entwickelt Theaterarbeiten, Recherche- und Ausstellungsprojekte, gestaltet Programme, Workshops und Publikationen. Sie engagiert sich kulturpolitisch für gutes Arbeiten in den Darstellenden Künsten und bietet Strategieentwicklung, Antragsberatung und Mentoring für Künstler:innen und Vereine an. Aktuell ist sie Projektleitung von FREISCHWIMMEN, der Produktionsplattform für Tanz, Theater und Performance von 8 Produktionshäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. www.alisahecke.com
     
    Laila Grümpel (Leipzig/Wien) ist Theater- und Kunstwissenschaftlerin. Neben ihrem Studium in Kunstwissenschaften an der Burg Giebichenstein Halle und der Angewandten Wien ist sie in der regionalen und überregionalen Kunst-und Kulturszene aktiv. Mit ihrer Arbeit bei YAWI möchte sie aktuelle künstlerische Arbeitsprozesse begleiten und zu einem Diskurs über Kunst beitragen. 

    Nora Frohmann (Leipzig/München) wirkt als Bildende Künstlerin, Performerin, Tänzerin und Kunstvermittlerin. Diese Praktiken und Expertisen bringt sie seit 2020 in die Leipziger Feedbackinitiative you are warmly invited ein.
    Veröffentlicht am 5. März 2024 um 10:21 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 16. Mai 2024 um 15:44 Uhr)
    0Kommentare
    329
  • Mai
  • Begann am 29.05.2024 um 09:00 Uhr

    etage Bremen, Bahnhofstraße 12, 28195 Bremen

    Das offene Profitraining richtet sich an professionelle Tänzer:innen im Land Bremen. Die Anmeldung zum Profitraining ist notwendig. Das Training findet statt, wenn mindestens 3 Anmeldungen vorliegen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Es gibt eine begrenzte Teilnehmendenzahl. Die Anmeldung sollte möglichst bis 48 Stunden vor dem Profitraining erfolgen. Falls ihr absagen müsst, schreibt uns bitte mindestens 3 Tage vor dem Profitraining eine Email an: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    Wir freuen uns auf euch!

    ---

    The open professional dance class is aimed at professional dancers in Bremen. Registration for professional training is necessary. Please register up to 48 hours before the class. The class will only take place if there are at least 3 registrations. There is a fee of 5 euros for LAFDK members and 10 euros for non-members. Please bring the money in cash to the class. Alternatively, you can buy discounted 5 tickets at our office in advance.

    There is a limited number of participants. If you have to cancel, please send us an email at least 3 days before the class to: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    We look forward to seeing you!

    Veröffentlicht am 31. Jan 2024 um 14:27 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 10. Apr 2024 um 12:01 Uhr)
    0Kommentare
    177
  • Begann am 28.05.2024 um 16:30 Uhr

    Studio im theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

    In dem jüngsten Netzwerk des LAFDK vernetzen sich die Akteur:innen, die im Bereich Sprechtheater / Schauspiel arbeiten. Schauspieler:in, Performer:in, Regisseur:in, Autor:in, etc. lernen sich besser kennen und organisieren gemeinsam niedrigschwellige Austauschformate. Dabei geht es nicht nur um die Vernetzung untereinander, sondern auch darum, die künstlerische Zusammenarbeit zu fördern, konstruktiv miteinander über Kunst zu sprechen, Weiter- und Fortbildungen zu organisieren und die Antragslage des Sprechtheaters in Bremen zu verbessern und eine andere Aufmerksamkeit auf diesen Bereich zu lenken.

    Trainingsreihe mit Agnes Hublitz: Stimmbildung / Sprecherziehung
    -Atmung
    -Lösen von Kehl- und Atemspannung, reflektorische Luftergänzung.
    -Resonanz
    -Erfahren und nutzen der eigenen Resonatoren.
    -Artikulation
    -freie Beweglichkeit und Unabhängigkeit von Kiefer und Zunge
    -Phonetisches Arbeiten
    -Lautbildung unter dem Aspekt der Genauigkeit, sowie der Lautcharaktere.
    -Pausengestaltung
    -Gestalten der Sprechpausen durch Atemspannung / Atemlösen

    Weiterer Termin: 04.06.

    Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und Studierende sowie 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Anmeldung bitte über das unten stehende Feld.
    Veröffentlicht am 15. März 2024 um 11:38 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 19. März 2024 um 13:09 Uhr)
    0Kommentare
    150
  • Begann am 24.05.2024 um 15:00 Uhr

    Im Studio im theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

    Nach einem einfachen Warm up, das Durchlässigkeit, Körperwahrnehmung und Körperpräsenz schult, gibt es in dieser Trainingsreihe einen lust- und bewegungsvollen Einblick in Improvisationsspiele und Improvisationsaufgaben. Dadurch entstehen Impulse, die die eigene Kreativität anregen, den Ausdruck und die Kommunikation über den Körper fördern, begleitet mit im Moment sein und mit Spontanität. Neuer Input für die eigene Arbeit oder Arbeit mit Gruppen kann mitgenommen werden.

    Tänzerische Vorerfahrung ist nicht notwendig und die einzelnen Termine bauen nicht aufeinander auf und können unabhängig voneinander besucht werden.

    Begrenzte Plätze, Anmeldung im unten stehenden Feld! Unkostenbeteiligung: 5€.


    Workshopleiterin Christine Stehno ist Dipl. Tanzpädagogin und dipl. moderne Bühnentänzerin. Mehrjähriges Engagement am Bremer Tanztheater. Freischaffende Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreografin. Sie leitet Bühnenprojekte mit Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen.
    Veröffentlicht am 20. Dez 2023 um 13:17 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 16. Feb 2024 um 09:56 Uhr)
    0Kommentare
    173
  • Begann am 22.05.2024 um 09:00 Uhr

    etage Bremen, Bahnhofstraße 12, 28195 Bremen

    Das offene Profitraining richtet sich an professionelle Tänzer:innen im Land Bremen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und Studierende sowie 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Es gibt eine begrenzte Teilnehmendenzahl. Falls ihr absagen müsst, schreibt uns eine Email an: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    Wir freuen uns auf euch!

    ---

    The open professional dance class is aimed at professional dancers in Bremen. There is a fee of 5 euros for LAFDK members and students and 10 euros for non-members. Please bring the money in cash to the class. Alternatively, you can buy discounted 5 tickets at our office in advance.

    There is a limited number of participants. If you have to cancel, please send an email to: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    We look forward to seeing you!


    Veröffentlicht am 31. Jan 2024 um 14:26 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 19. Mai 2024 um 09:23 Uhr)
    0Kommentare
    338
  • Begann am 16.05.2024 um 10:00 Uhr

    Alle Bremer Zirkusakteur:innen sind vom LAFDK in Kooperation mit dem BUZZ zum Stammstisch eingeladen. Auf Zoom, Anmeldung über info@lafdk-bremen.de.

    NETZWERK ZIRKUS
    Gemeinsam wollen der LAFDK und der BUZZ mit dem Netzwerk Zirkus sich für die Bedarfe der Zirkusschaffenden einsetzen. Die Mitglieder des Netzwerkes Zirkus etablieren sich in Zukunft als starke Zirkus-Szene in der Region, initiieren gemeinsame strukturelle Projekte zur Stärkung der Szene, finden gemeinsame Trainingsorte und akquirieren mehr Gelder für Zirkus und machen den zeitgenössischen Zirkus zu guter Letzt salonfähig im kulturpolitischen Kontext der Hansestadt.

    Der Netzwerk Zirkus ermöglicht die Vernetzung von Künstler:innen und Pädagog:innen, die entweder selber aktiv Artistik betreiben, Zirkuskünste an Kinder und Jugendliche vermitteln, Zirkusprogramme buchen oder in sonstiger Form sich dem Zirkus verbunden fühlen.

    Um auszuloten, wie eine Verankerung von Zirkus im Kunst- und Kulturleben in der Region aussehen könnte, trifft sich der Netzwerk Zirkus ca. einmal im Monat im digitalen Raum.

    Um Anmeldung wird gebeten!
    Veröffentlicht am 5. März 2024 um 10:08 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 5. März 2024 um 10:10 Uhr)
    0Kommentare
    87
  • Begann am 15.05.2024 um 17:00 Uhr

    Theater im Volkshaus, Hans-Böckler-Straße 9, 28217 Bremen

    Es können neue Mitglieder aufgenommen werden! Weitere Infos und Anmeldung für Neumitglieder unter info@lafdk-bremen.de oder 0421.69680432
    Veröffentlicht am 15. Apr 2024 um 13:14 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 15. Mai 2024 um 14:35 Uhr)
    0Kommentare
    75
  • Begann am 15.05.2024 um 14:30 Uhr

    Theater im Volkshaus, Hans-Böckler-Straße 9, 28217 Bremen

    Die Netzwerke Junges Publikum und Schauspiel im LAFDK vernetzen sich und tauschen sich aus! Wir freuen uns, mit euch die gemeinsamen Themen von 14.30 bis 15.30 Uhr zu besprechen und im Anschluss noch kurz in der kleineren Runde netzwerkspezifische Fragen zu thematisieren.

    Eingeladen sind auch neue Mitglieder, die sich für den Bereich Junges Theater und/oder Schauspiel interessieren.

    Anmeldung bitte über das unten stehen Feld!
    Veröffentlicht am 16. Feb 2024 um 10:40 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 24. Apr 2024 um 10:49 Uhr)
    0Kommentare
    248
  • Begann am 14.05.2024 um 16:30 Uhr

    Studio im theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

    In dem jüngsten Netzwerk des LAFDK vernetzen sich die Akteur:innen, die im Bereich Sprechtheater / Schauspiel arbeiten. Schauspieler:in, Performer:in, Regisseur:in, Autor:in, etc. lernen sich besser kennen und organisieren gemeinsam niedrigschwellige Austauschformate. Dabei geht es nicht nur um die Vernetzung untereinander, sondern auch darum, die künstlerische Zusammenarbeit zu fördern, konstruktiv miteinander über Kunst zu sprechen, Weiter- und Fortbildungen zu organisieren und die Antragslage des Sprechtheaters in Bremen zu verbessern und eine andere Aufmerksamkeit auf diesen Bereich zu lenken.

    Trainingsreihe mit Agnes Hublitz: Stimmbildung / Sprecherziehung
    -Atmung
    -Lösen von Kehl- und Atemspannung, reflektorische Luftergänzung.
    -Resonanz
    -Erfahren und nutzen der eigenen Resonatoren.
    -Artikulation
    -freie Beweglichkeit und Unabhängigkeit von Kiefer und Zunge
    -Phonetisches Arbeiten
    -Lautbildung unter dem Aspekt der Genauigkeit, sowie der Lautcharaktere.
    -Pausengestaltung
    -Gestalten der Sprechpausen durch Atemspannung / Atemlösen

    Weitere Termine: 28.05. und 04.06.

    Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und Studierende sowie 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Anmeldung bitte über das unten stehende Feld. Achtung, Doppelstunde!
    Veröffentlicht am 15. März 2024 um 11:36 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 19. März 2024 um 13:08 Uhr)
    0Kommentare
    278
  • Begann am 13.05.2024 um 09:00 Uhr

    etage Bremen, Bahnhofstraße 12, 28195 Bremen


    Das offene Profitraining richtet sich an professionelle Tänzer:innen im Land Bremen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und Studierende sowie 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Es gibt eine begrenzte Teilnehmendenzahl. Falls ihr absagen müsst, schreibt uns eine Email an: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    Wir freuen uns auf euch!

    ---

    The open professional dance class is aimed at professional dancers in Bremen. There is a fee of 5 euros for LAFDK members and students and 10 euros for non-members. Please bring the money in cash to the class. Alternatively, you can buy discounted 5 tickets at our office in advance.

    There is a limited number of participants. If you have to cancel, please send an email to: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    We look forward to seeing you!




    Veröffentlicht am 31. Jan 2024 um 14:24 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 10. Apr 2024 um 11:47 Uhr)
    0Kommentare
    215
  • Begann am 08.05.2024 um 09:00 Uhr

    etage Bremen, Bahnhofstraße 12, 28195 Bremen

    Das offene Profitraining richtet sich an professionelle Tänzer:innen im Land Bremen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und Studierende sowie 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Es gibt eine begrenzte Teilnehmendenzahl. Falls ihr absagen müsst, schreibt uns eine Email an: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    Wir freuen uns auf euch!

    ---

    The open professional dance class is aimed at professional dancers in Bremen. There is a fee of 5 euros for LAFDK members and students and 10 euros for non-members. Please bring the money in cash to the class. Alternatively, you can buy discounted 5 tickets at our office in advance.

    There is a limited number of participants. If you have to cancel, please send an email to: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    We look forward to seeing you!


    Veröffentlicht am 31. Jan 2024 um 14:22 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 6. Mai 2024 um 10:03 Uhr)
    0Kommentare
    184
  • Begann am 07.05.2024 um 11:00 Uhr

    Im theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

    Nach einer pandemisch bedingten längeren Pause werden die Bremer Spielstätten den Faden wieder aufnehmen und sich am 07.05.24 11-12.30 Uhr treffen, diesmal im theaterkontor. 

    Themenvorschläge können gerne per Mail eingereicht werden!

    Anmeldung erforderlich!
    Veröffentlicht am 16. Feb 2024 um 10:31 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 16. Feb 2024 um 10:32 Uhr)
    0Kommentare
    151
  • Begann am 07.05.2024 um 09:00 Uhr

    theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

    Regelmäßig trifft sich das Netzwerk Tanzinitiative zum Austausch über aktuelle Entwicklungen in Bremens freier Tanzszene.
    Es ist keine Voraussetzung, Mitglied beim LAFDK zu sein, um an dem Treffen teilzunehmen.

    ____

    The Netzwerk Tanzinitiative meets regularly to discuss current developments in Bremen's independent dance scene.
    It is not necessary to be a member of the LAFDK to take part in the meeting.
    Veröffentlicht am 9. Apr 2024 um 13:38 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 9. Apr 2024 um 13:38 Uhr)
    0Kommentare
    153
  • April
  • Begann am 24.04.2024 um 09:00 Uhr

    etage Bremen, Bahnhofstraße 12, 28195 Bremen


    Das offene Profitraining richtet sich an professionelle Tänzer:innen im Land Bremen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und Studierende sowie 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Es gibt eine begrenzte Teilnehmendenzahl. Falls ihr absagen müsst, schreibt uns eine Email an: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    Wir freuen uns auf euch!

    ---

    The open professional dance class is aimed at professional dancers in Bremen. There is a fee of 5 euros for LAFDK members and students and 10 euros for non-members. Please bring the money in cash to the class. Alternatively, you can buy discounted 5 tickets at our office in advance.

    There is a limited number of participants. If you have to cancel, please send an email to: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    We look forward to seeing you!


    Veröffentlicht am 31. Jan 2024 um 14:20 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 10. Apr 2024 um 11:46 Uhr)
    0Kommentare
    226
  • Begann am 17.04.2024 um 15:00 Uhr

    Im theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

    Wie bereits in der Mitgliederversammlung angekündigt und auch von vielen Mitgliedern gewünscht, soll der Preis der freien darstellenden Künste konzeptuell neu aufgesetzt werden. Wir freuen und sehr, mit allen Interessierten in diesen Prozess einzusteigen und gemeinsam darüber nachzudenken, wie sich der Preis in Zukunft gestaltet.

    Dazu laden wir am Mittwoch, 17.4. von 15 -17 Uhr ins theaterkontor ein.

    Meldet euch bitte zur Veranstaltung über das unten stehende Feld an. Wir kündigen den Termin extra frühzeitig an, damit möglichst viele teilnehmen können.
    Veröffentlicht am 26. Feb 2024 um 09:12 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 26. Feb 2024 um 09:11 Uhr)
    0Kommentare
    131
  • Begann am 17.04.2024 um 09:00 Uhr

    etage Bremen, Bahnhofstraße 12, 28195 Bremen


    Das offene Profitraining richtet sich an professionelle Tänzer:innen im Land Bremen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag in Höhe von 5 Euro für LAFDK-Mitglieder und Studierende sowie 10 Euro für Nicht-Mitglieder an. Bitte bringt das Geld bar und passend mit zum Profitraining. Alternativ könnt ihr in unserer Geschäftsstelle vergünstigte 5er Karten (20 bzw. 40 Euro) kaufen, die beim Profitraining eingelöst werden.

    Es gibt eine begrenzte Teilnehmendenzahl. Falls ihr absagen müsst, schreibt uns eine Email an: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    Wir freuen uns auf euch!

    ---

    The open professional dance class is aimed at professional dancers in Bremen. There is a fee of 5 euros for LAFDK members and students and 10 euros for non-members. Please bring the money in cash to the class. Alternatively, you can buy discounted 5 tickets at our office in advance.

    There is a limited number of participants. If you have to cancel, please send an email to: tanznetzwerk@lafdk-bremen.de

    We look forward to seeing you!


    Veröffentlicht am 31. Jan 2024 um 14:17 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 10. Apr 2024 um 11:46 Uhr)
    0Kommentare
    226
  • Begann am 16.04.2024 um 10:00 Uhr

    Im theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

    Alle Tanz-, Zirkus- und Theaterpädagog:innen und Kulturvermittler:innen sind herzlich eingeladen, sich im Netzwerk Pädagogik zu vernetzen und auszutauschen. 

    Themen und Schwerpunkte werden wir gemeinsam sammeln, eine Standortbestimmung vornehmen und priorisieren.

    Anmeldung bitte über das unten stehende Feld!
    Veröffentlicht am 16. Feb 2024 um 10:09 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 16. Feb 2024 um 10:09 Uhr)
    0Kommentare
    162
  • Begann am 15.04.2024 um 18:00 Uhr

    FÄLLT AUS!

    Für die angeleiteten Improvisationssessions kommen Tanzschaffende zusammen, um aus dem Moment heraus gemeinsam Bewegungsformen zu entdecken.
    Tanzerfahrung ist erwünscht, professionelle Berufserfahrung im Bereich Tanz ist aber keine Voraussetzung.

    Für die Teilnahme fällt eine Kursgebühr in Höhe von 5 Euro (für LAFDK Mitglieder) und 10 Euro (für Nicht-Mitglieder) an. Bitte bringt den Betrag bar und passend mit zum Veranstaltungsort.

    Die Anmeldung erfolgt über das unten stehende Feld.
    Veröffentlicht am 28. Feb 2024 um 10:20 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 15. Apr 2024 um 15:57 Uhr)
    0Kommentare
    251
  • Begann am 14.04.2024 um 11:00 Uhr

    Im Zentrum für Kunst im Tabakquartier, Hermann-Ritter-Straße 108 E, 28197 Bremen

    Wir freuen uns, die Vielfalt der darstellenden Künste, wie z.B. Tanz, Theater, Figurentheater oder szenische Lesungen für ein junges Publikum zu. präsentieren und laden ein zum TAG FÖR LÜTTE: Bühne frei! am Sonntag, den 14. April von 11-18 Uhr ins Zentrum für Kunst! Der Eintritt ist frei!

    Das Gelände des Tabakquartier bietet eine großzügige und spannende Kulisse, in der Kinder und Erwachsenen zum Staunen, Lachen und Mitmachen motiviert werden. Uns begegnet die coolste Oma der Welt mit dem Bremer Autor Jörg Isermeyer, Geschichten, die aus dem Moment entstehen, mit den Improtheaterexpert:innen Tinka Klindtwort und Julia Klein, oder bezaubernde Tiere in der phantastischen Welt des Duos Kacenka. Die ganz Kleinen trauen sich was Groß mit der Raupe vom Theater Allumette und lernen, wie Freundschaften Risse überleben können mit dem Figurentheater Bremerhaven. Mit KA2OH Kollektiv für ein Junges Publikum lernen wir mit der Angst umzugehen. Außerdem verwandeln sich beim Kinderschminken Gesichter in wilde Tiere und Prinzessinnen und Plastikmüll bekommt eine spielerisch neue Form beim Requisitenbau. 
     
    An diesem Sonntag stehen die Kinder den ganzen Tag im Mittelpunkt, als Zuschauer:innen, Impulsgeber:innen und Akteur:innen vor und auf der Bühne. 

    Eine Veranstaltung des Landesverbandes freie darstellende Künste Bremen e.V. in Kooperation mit dem Zentrum für Kunst. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten. 

    PROGRAMM

    11.00 Uhr
    Theater Allumette
    Flieg mit Mir, RaupenTier!
    Mitmach-Theater ab 2 Jahren, kleiner Saal
     
    12.15 Uhr
    Figurentheater Bremerhaven
    Mauser, Hahn und Ferkelschwein
    Theater ab 3 Jahren, großer Saal
     
    13.30 Uhr
    Aus der Luft
    Mit Tinka Klindtwort & Julia Klein
    Improtheater ab 5 Jahren, kleiner Saal
     
    14.30 Uhr
    Jörg Isermeyer
    Mo und die coolste Oma der Welt
    Literatur ab 5 Jahren, großer Saal
     
    16.00 Uhr
    KA2OH Kollektiv für ein junges Publikum
    BUH! oder wie man große Angst klein kriegt
    Tanz ab 4 Jahren, kleiner Saal
     
    17.00 Uhr
    Duo Kacenka
    Die Perlenauster – oder Jiříks wundersame Reise
    Musikalisches, zweisprachiges Märchen ab 5 Jahren, großer Saal
     
    11.00-18.00 Uhr
    Rahmenprogramm mit Workshops, Basteln, Waffeln, Schminken etc.

    Veröffentlicht am 23. Jan 2024 um 16:13 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 13. März 2024 um 10:59 Uhr)
    0Kommentare
    810
  • Begann am 12.04.2024 um 09:30 Uhr

    Zentrum für Kunst (kl. Saal), Hermann-Ritter-Str. 108 E, 28197 Bremen

    Der Diskurs über Work-Life Balance und Care-Arbeit ist in aller Munde, vor allem im privaten Bereich. Aus beruflicher Perspektive erhält Care-Arbeit nochmal einen ganz anderen Stellenwert, besonders für selbstständig Arbeitende. Denn Care-Arbeit bedeutet auch strukturelle Arbeit, die im freiberuflichen Kontext täglich anfällt und als relevanter Teil einer tragfähigen Selbstständigkeit betrachtet werden sollte. Gerade bei Tätigkeiten in unseren Netzwerken sprechen wir über unsichtbare Arbeit, die nur schwer messbar ist und für die oft die Kapazitäten fehlen. Wir wollen eine Plattform bieten, auf der sich Kolleg:innen der Tanzszene untereinander zu Fragen der Care-Arbeit austauschen, Care-Strukturen sichtbar machen, miteinander in Bewegung kommen und Tools zur (Selbst-)Fürsorge im Arbeitsalltag von der Care-Expertin Claire Lefèvre kennenlernen (ausführliche Beschreibung siehe unten). Bei einem Meet&Cook begegnen sich die Teilnehmenden und zelebrieren ein gemeinsames Kocherlebnis.
    Für den Auftakt seid ihr herzlich eingeladen, am 11. April um 18 Uhr eine Improsession mit Katze Greeven zu besuchen.

    Die Veranstaltung ist Teil einer Kooperation mit TanzNetzDresden im Rahmen des Projekts "CARE ABOUT". Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Veranstaltung findet auf englischer Lautsprache statt und richtet sich an Tanzschaffende der freien Szene. Weitere Events des Projekts werden Ende Mai und Anfang Juni in Dresden durchgeführt.

    Do, 11.04.2024
    18:00 Uhr // Instant Composition mit Katze Greeven: "Composing Impulses"
    Als Auftakt von CARE ABOUT kommen wir zusammen, um „live“ zu komponieren. Wie können wir innere und äußere Impulse für eine gemeinsame Komposition des Augenblicks nutzen? Es beginnt mit Übungen, um die Intuition wachzukitzeln und mündet in einer durch Scores gerahmten Improvisationssession.


    Fr, 12.04.2024
    09:30 Uhr // Ankunft
    10:00 Uhr // Bewegungseinheit mit Noé Valdes Vega (Dresden): "Rosonance Axes"
    11:45 Uhr // Meet&Cook
    14:00 Uhr // Workshop mit Claire Lefèvre: "TOGETHER FOREVER // ON NETWORKING, CAREWORKING AND BUILDING SUSTAINABLE STRUCTURES"
    17:00 Uhr // Abschlussrunde
    17:30 Uhr // Ende


    Workshop with Claire Lefèvre: TOGETHER FOREVER // ON NETWORKING, CAREWORKING AND BUILDING SUSTAINABLE STRUCTURES

    This workshop is an investigation of care as methodology in the process of making performances. It proposes that, by placing care at the centre of our artistic processes, we can move away from exploitative capitalist structures and towards interconnected and sustainable practices. We will examine how (un-)supportive the environments in which we make works currently are and collectively speculate on how much more caring, accessible, and pleasurable these could be. This is an invitation to re-imagine production models from a queer feminist perspective. Focusing on care work is not only necessary for the survival of performance artists, whose working condition are notoriously precarious, it is also a radical act of acknowledging the reproduction labour which is part of making performance art. By revaluing this work and integrating it at the core of our artistic practices, we move away from hetero-patriarchal and production driven models, and get closer to queer and inter-dependent methodologies, where “how we do things” is equally important as what we do in the first place.

    Inspired by Claire’s ongoing research on the topic of care work in the performance field, her work as a performance doula, as well as her hands on experience as a performer, choreographer, and dance critic, the workshop will offer theoretical support, practical strategies and somatic exercises. The session will include:
    - Writing care work biographies: On professionalizing emotional labour, queer femme expertise, and valuing soft skills.
    - Rest and recovery: On sustainable schedules, performance post-partum syndrome, and the importance of giving yourself a break.
    - Community skill share: On creating interdependent networks of care and healthy free-scene ecologies
    - Horizontal feedback: On giving and receiving notes, regulating the nervous system and how to criticize with care.
    The course will include reading, writing exercises, group discussions and somatic work. We will practice hands on care as well: we will nap, we will do our nails, we read to each other softly. The working language will be English. The workshop is tailored for those working with performance as a medium but open to anyone interested in care work and sustainable collaborative processes. The workshop blends theory and practice: it uses selected texts from the care-library as a starting point for discussion and experimentation. Claire shares methodologies she developed in her own performance research: practical tools, choreographic scores, writing exercises and translates those concepts into somatic practices centring rest, body care and sensory awareness.

    Foto: Öncü Gültekin

    CARE ABOUT ist ein Projekt von TanzNetzDresden in Kooperation mit tanz_netzwerk_Bremen (LAFDK Bremen) und wird gefördert von Fonds Darstellende Künste, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Landeshauptstadt Dresden
    Veröffentlicht am 5. Feb 2024 um 09:12 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 2. Apr 2024 um 09:31 Uhr)
    0Kommentare
    784
  • Begann am 03.04.2024 um 15:00 Uhr

    Im Zentrum für Kunst im Tabakquartier (Proberaum 1 im EG), Hermann-Ritter-Straße 108 E, 28197 Bremen

    Nach einem einfachen Warm up, das Durchlässigkeit, Körperwahrnehmung und Körperpräsenz schult, gibt es in dieser Trainingsreihe einen lust- und bewegungsvollen Einblick in Improvisationsspiele und Improvisationsaufgaben. Dadurch entstehen Impulse, die die eigene Kreativität anregen, den Ausdruck und die Kommunikation über den Körper fördern, begleitet mit im Moment sein und mit Spontanität. Neuer Input für die eigene Arbeit oder Arbeit mit Gruppen kann mitgenommen werden.

    Tänzerische Vorerfahrung ist nicht notwendig und die einzelnen Termine bauen nicht aufeinander auf und können unabhängig voneinander besucht werden.

    Begrenzte Plätze, Anmeldung im unten stehenden Feld! Unkostenbeteiligung: 5€.


    Workshopleiterin Christine Stehno ist Dipl. Tanzpädagogin und dipl. moderne Bühnentänzerin. Mehrjähriges Engagement am Bremer Tanztheater. Freischaffende Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreografin. Sie leitet Bühnenprojekte mit Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen.
    Veröffentlicht am 20. Dez 2023 um 13:15 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 16. Feb 2024 um 09:55 Uhr)
    0Kommentare
    181
 
 
x
Username:
Passwort: